Das neue Kindertagesstätten-Jahr hat begonnen

 

In unserer Krippe haben die jüngeren Kinder damit zu tun, sich nach der 3-wöchigen Sommerpause wieder in den Krippenalltag einzuleben. Hingegen hat bei den älteren die Phase des Abschiednehmens von der Krippe begonnen, also die Eingewöhnung in unseren Kindergarten. Somit wird wieder Platz für neue Kinder, die nach und nach langsam und behutsam, angelehnt an das „Berliner Modell“, eingewöhnt werden.
Ebenso kommen neue Kinder in den Kindergarten. Genau wie in der Krippe werden sie schonend und achtsam von ihrer Bezugserzieherin eingewöhnt. Hilfreich für unsere neuen Kinder sind auch die Gruppenkreise. Hierbei treffen sich alle Kinder einer Gruppe morgens von 8.15 – 8.30 Uhr zur Begrüßung sowie mittags gegen 11.20 Uhr, um sich innerhalb der Gruppe mittels Spielen und Liedern näher kennenzulernen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Das neue Kindertagesstätten-Jahr hat begonnen

Warum ist das Freispiel so bedeutungsvoll?

Mit Freispiel wird eine bestimmte Zeitdauer im Kindergarten bezeichnet, während der und in der die Kinder

  • ihren Spielort selbst wählen können;
  • entscheiden können, was sie tun möchten (spielen, zuschauen, ausruhen, bauen, malen, u.a. m.)
  • alleine oder mit selbstausgewählten Spielpartnern etwas tun können;
  • mit oder ohne Material spielen können;
  • den Spielverlauf bestimmen können;
  • Intensität, Tempo und Dauer ihres tätig seins nach eigenem Bedürfnis selbst bestimmen können.

Freispiel ist das selbstinitiierte Spiel der Kinder unter sich.
Im Spiel ist das Kind mit allen seinen Fähigkeiten aktiv:

  • es muss sich konzentrieren
  • es handelt und beobachtet die Wirkungen seines Handelns
  • es entdeckt Zusammenhänge
  • es erfährt die physikalischen Eigenschaften der Dinge
  • es erlebt das Miteinander mit anderen Spielpartnern und ist dadurch emotional und   sozial gefordert.

Alle Fähigkeiten, die ein Spiel beansprucht und herausfordert, übt es zugleich.
Spielaktive Kinder sind lernaktive Kinder, die Lebensglück erfahren und sich intuitiv für die eigene Zukunft rüsten und üben.
A. Krenz sieht die Spielfähigkeit als Grundlage der Schulfähigkeit.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Warum ist das Freispiel so bedeutungsvoll?

500 Jahre Reformation

Mit Martin Luther und seiner Reformation der Kirche haben wir uns an unserem Studientag am 06. März 2017 intensiv auseinandergesetzt. Unsere Diakonin Sabine Junak hat uns auf die Spuren von Martin Luther geführt und mit vielen unterschiedlichen Methoden die Hintergründe für die Reformation erfahren lassen.

Martin Luther widerstrebte die Praxis der Kirche, den Menschen gegen Geld die Sünden zu erlassen. Er sah im Ablasshandel einen Missbrauch und forderte stattdessen eine Rückbesinnung auf die biblischen Grundlagen des Evangeliums. Seiner Überzeugung nach sollten Christen alleine durch den Glauben an Gott von der Strafe nach dem Tod befreit werden.
Der Beginn der Reformation wird allgemein auf den 31. Oktober 1517 datiert, dem Tag, an dem der Mönch Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses an die Kirchentür der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben soll.
Durch die technische Neuerung des Buchdrucks konnten diese Texte vervielfältigt und massenhaft verteilt werden, womit sie eine große Leserschaft erreichten.  

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 500 Jahre Reformation

Herzlich willkommen!

 

 

 

 

Wir sind eine evangelisch lutherische Kindertagesstätte in der Trägerschaft des  Kirchenkreises Hildesheimer Land/Alfeld. In unserer Tagesstätte betreuen wir im Kindergarten bis zu 75 Kinder im Alter von 3-7 Jahren in 3 Gruppen. Eine Gruppe ist altersübergreifend für Kinder ab 2 Jahren.
In der Krippe werden 12-15 Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren betreut.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Herzlich willkommen!

Erzieher/in gesucht!

Wir suchen eine flexible Erzieherin oder einen flexiblen Erzieher als Vertretungskraft in unserer Kindertagesstätte.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Schwartzkopff unter 05069/6055.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Erzieher/in gesucht!